Lesungen » zurück
 
Die Lesungen der Sonn- und Feiertage
Die Lesungen der Sonn- und Feiertage

Ein Service für Lektorinnen und Lektoren:

Hier finden Sie die Lesungstexte der kommenden Sonn- und Feiertage. Zu den einzelnen Lesungen und Evangelien gibt es jeweils eine Audio-Datei mit dem gesprochenen Text nach der Sinnzeilen-Gliederung des Mess-Lektionars.Diese Gliederung finden Sie einzig auf den Internetseiten des »Deutschen Liturgischen Institutes.

Hilfreiche Hintergrundinformationen zur Vorbereitung für alle Schriftlesungen der Sonn- und Feiertage bietet Ihnen das »Katholische Bibelwerk an.

 

Hinweise für das Vorlesen:

  • Jeder Lektor/jede Lektorin hat einen persönlichen Stil und soll sich mit den Texten selbst auseinandersetzen. Die Audio-Datei soll diese Vorbereitung unterstützen und intensivieren. 
  • Vieles ist beim Sprechen nicht beliebig, so dass sich die Lektorinnen und Lektoren an dem Vorgelesenen orientieren können, es aber nicht imitieren sollen. 
  • Konsequent eingehalten wird die Sinnzeilen-Gliederung, die am Zeilenende eine Pause vorsieht mit Absenken der Stimme; wenn die nächste Zeile eingerückt ist, soll die Stimme oben bleiben. 
  • Durch die die Gliederung in Sinnzeilen wird das Verstehen der Texte erleichtert, auch lange Schachtelsätze wie bei Paulus werden so verständlich.
  • Die Achtsamkeit für die Botschaft wird dadurch unterstützt, dass die Texte ruhig vorgelesen und durch die Pausen gegliedert werden. 


Kirchenjahr 2014/2015 - Lesejahr B

 

Lesejahr B  

Gründonnerstag, 2. April

Messe vom letzten Abendmahl

  • 1. Lesung
    Ex 12,1-8.11-14: Die Feier des Paschamahles
     
  • 2. Lesung
    1 Kor 11,23-26: Sooft ihr von diesem Brot esst und aus diesem Kelch trinkt, verkündet ihr den Tod des Herrn, bis er kommt.
     
  • Evangelium
    Joh 13,1-15: Er erwies ihnen seine Liebe bis zur Vollendung

»nach oben

 

Karfreitag, 3. April

  • 1. Lesung
    Jes 52,13 - 53,12: Er wurde durchbohrt wegen unserer Verbrechen
     
  • 2. Lesung
    Hebr 4,14-16; 5,7-9: Er hat den Gehorsam gelernt und ist für alle, die ihm gehorchen, der Urheber des ewigen Heils geworden
     
  • Passion
    Joh 18,1 - 19,42: Das Leiden unseres Herrn Jesus Christus

»nach oben


Ostersonntag, 5. April

Die Feier der Osternacht

  • 1. Lesung
    Gen 1,1 - 2,2: Gott sah alles an, was er gemacht hatte: Es war sehr gut.
     
  • 2. Lesung
    Gen 22,1-18: Das Opfer unseres Vaters Abraham (Messbuch: 1. Hochgebet)
     
  • 3. Lesung
    Ex 14,15 - 15,1: Die Israeliten zogen auf trockenem Boden mitten durch das Meer.
     
  • 4. Lesung
    Jes 54,5-14: Mit ewiger Huld habe ich Erbarmen mit dir, spricht dein Erlöser, der Herr.
     
  • 5. Lesung
    Jes 55,1-11: Kommt zu mir, dann werdet ihr leben. Ich will einen ewigen Bund mit euch schließen.
     
  • 6. Lesung
    Bar 3,9-15.32 - 4,4: Geh deinen Weg im Licht der Weisheit Gottes!
     
  • 7. Lesung
    Ez 36,16-17a.18-28: Ich gieße reines Wasser über euch aus und schenke euch ein reines Herz.
     
  • Epistel
    Röm 6,3-11: Sind wir mit Christus gestorben, so glauben wir, dass wir auch mit ihm leben werden.
     
  • Evangelium
    Mk 16,1-7: Ihr sucht Jesus von Nazaret, den Gekreuzigten; er ist auferstanden.

»nach oben


Ostersonntag, am Tage

»nach oben


Ostermontag, 6. April

  • 1. Lesung
    Apg 2,14.22b-33: Gott hat Jesus auferweckt, dafür sind wir alle Zeugen
     
  • 2. Lesung
    1 Kor 15,1-11,1-8.11: Das Evangelium, das ich euch verkündet habe, ist der Grund, auf dem ihr steht
     
  • Evangelium
    Lk 24,13-35: Sie erkannten ihn, als er das Brot brach

»nach oben

 

Weißer Sonntag, 12. April

  • 1. Lesung
    Apg 4,32-35: Die Gemeinde der Gläubigen war ein Herz und eine Seele.
     
  • 2. Lesung
    1 Joh 5,1-6: Alles, was von Gott stammt, besiegt die Welt.
     
  • Evangelium
    Joh 20,19-31: Acht Tage darauf kam Jesus und trat in ihre Mitte.

»nach oben

 

3. Sonntag der Osterzeit, 19. April

  • 1. Lesung
    Apg 3,12a.13-15.17-19: Den Urheber des Lebens habt ihr getötet, aber Gott hat ihn von den Toten auferweckt.
     
  • 2. Lesung
    1 Joh 2,1-5a: Er ist die Sühne, nicht nur für unsere Sünden, sondern auch für die der ganzen Welt.
     
  • Evangelium
    Lk 24,35-48: So steht es in der Schrift: Der Messias wird leiden und am dritten Tag von den Toten auferstehen.

»nach oben

 

4. Sonntag der Osterzeit, 26. April

  • 1. Lesung
    Apg 4,8-12: In keinem anderen ist das Heil zu finden.
     
  • 2. Lesung
    1 Joh 3,1-2: Wir werden Gott sehen, wie er ist.
     
  • Evangelium
    Joh 10,11-18: Der gute Hirt gibt sein Leben hin für die Schafe.

»nach oben

 


5. Sonntag der Osterzeit, 3. Mai

  • 1. Lesung
    Apg 9,26-31: Barnabas erzählte den Jüngern, wie Saulus auf dem Weg den Herrn gesehen habe.
     
  • 2. Lesung
    1 Joh 3,18-24: Wir sollen an den Namen Jesu Christi glauben und einander lieben.
     
  • Evangelium
    Joh 15,1-8: Wer in mir bleibt und in wem ich bleibe, der bringt reiche Frucht.

»nach oben

 

6. Sonntag der Osterzeit, 10. Mai

  • 1. Lesung
    Apg 10,25-26.34.44-48: Auch auf die Heiden wurde die Gabe des Heiligen Geistes ausgegossen.
     
  • 2. Lesung
    1 Joh 4,7-10: Gott ist die Liebe.
     
  • Evangelium
    Joh 15,9-17: Es gibt keine größere Liebe, als wenn einer sein Leben für seine Freunde hingibt.

»nach oben

 

Christi Himmelfahrt, 14. Mai

  • 1. Lesung
    Apg 1,1-11: Dieser Jesus, der in den Himmel aufgenommen wurde, wird ebenso wiederkommen, wie ihr ihn habt zum Himmel hingehen sehen.
     
  • 2. Lesung
    Eph 1,17-23: Gott hat Christus auf den Platz zu seiner Rechten erhoben.
    Oder:
  • 2. Lesung (alternativ)
    Eph 4,1-13: Christus in seiner vollendeten Gestalt.
     
  • Evangelium
    Mk 16,15-20: Er wurde in den Himmel aufgenommen und setzte sich zur Rechten Gottes.

»nach oben

 

7. Sonntag der Osterzeit, 17. Mai

  • 1. Lesung
    Apg 1,15-17.20a.c-26: Einer von diesen muss nun zusammen mit uns Zeuge seiner Auferstehung sein.
     
  • 2. Lesung
    1 Joh 4,11-16: Wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott und Gott bleibt in ihm.
     
  • Evangelium
    Joh 17,6a.11b-19: Bewahre sie in deinem Namen, den du mir gegeben hast, damit sie eins sind wie wir.

»nach oben

 

Pfingstsonntag, 24. Mai

Am Vorabend

  • 1. Lesung
    Gen 11,1-9: Man nannte die Stadt Babel; denn dort hat der Herr die Sprachen aller Welt verwirrt.

    oder:
  • 1. Lesung (Alternative 1)
    Ex 19,3-8a.16-20: Vor den Augen des ganzen Volkes stieg der Herr auf den Berg Sinai herab.

    oder:
  • 1. Lesung (Alternative 2)
    Ez 37,1-14: Ihr ausgetrockneten Gebeine, ich selbst bringe Geist in euch, dann werdet ihr lebendig.

    oder:
  • 1. Lesung (Alternative 3)
    Joel 3,1-5: Ich werde meinen Geist ausgießen über meine Knechte und Mägde.
     
  • 2. Lesung
    Röm 8,22-27: Der Geist selber tritt für uns ein mit Seufzen, das wir nicht in Worte fassen können.
     
  • Evangelium
    Joh 7,37-39: Ströme von lebendigem Wasser werden fließen.

»nach oben

 

Am Tag

  • 1. Lesung
    Apg 2,1-11: Alle wurden mit dem Heiligen Geist erfüllt und begannen zu reden.
     
  • 2. Lesung
    1 Kor 12,3b-7.12-13: Durch den einen Geist werden wir in der Taufe alle in einen einzigen Leib aufgenommen.

    oder:
  • 2. Lesung (alternativ)
    Gal 5,16-25: Lasst euch vom Geist leiten.
     
  • Evangelium
    Joh 20,19-23: Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch: Empfangt den Heiligen Geist!

    oder:
  • Evangelium (alternativ)
    Joh 15,26-27; 16,12-15: Der Geist der Wahrheit wird euch in die ganze Wahrheit führen.

 »nach oben

 

Pfingstmontag, 25. Mai

  • 1. Lesung
    Apg 8,1bc.4.14-17: Petrus und Johannes legten ihnen die Hände auf.

    oder:
  • 1. Lesung (alternativ)
    Ez 37,1-14: Ihr ausgetrockneten Gebeine, ich selbst bringe Geist in euch; dann werdet ihr lebendig.
     
  • 2. Lesung
    Eph 1,3a.4a.13-19a: Ihr habt das Siegel des verheißenen Heiligen Geistes empfangen.
     
  • Evangelium
    Lk 10,21-24: Selig, die sehen, was ihr seht, und hören, was ihr hört.

»nach oben

 

Dreifaltigkeitssonntag, 31. Mai

  • 1. Lesung
    Dtn 4,32-34.39-40: Jahwe ist der Gott im Himmel droben und auf der Erde unten, keiner sonst.
     
  • 2. Lesung
    Röm 8,14-17: Ihr habt den Geist empfangen, der euch zu Söhnen macht, den Geist, in dem wir rufen: Abba, Vater!
     
  • Evangelium
    Mt 28,16-20: Tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes!

»nach oben

 

 

Aus- und Fortbildung:

  • Die Arbeitsstelle für pastorale Fortbildung und Beratung bietet Grund- und Aufbaukurse für Lektorinnen und Lektoren an. Zuständig ist dafür Siegfried Mehwald. Diese Kurse können auf Pfarrei- oder Dekanatsebene in Anspruch genommen werden.

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SCHNELLSUCHE
Zielgruppe
Themen
Rubriken
Stichwort
 
» Zur Detailsuche

Lied des Monats


Informationen zu Liedern aus dem neuen Gesangbuch » weiter

Material-Börse

Was gibt es Neues?
Aktuelle Broschüren und Publikationen aus dem Bistum können Sie hier online bestellen.

» Material-Börse