Aktuell » Übersicht Aktuell
 
Diaspora-Sonntag 2016
Diaspora-Sonntag 2016

Der bundesweite Diaspora-Sonntag am 20. November 2016 steht unter dem Motto „Keiner soll alleine glauben. Unsere Identität: Barmherzigkeit". Das Bonifatiuswerk bittet dabei um Spenden für katholische Christen in extremen Minderheitensituationen in Deutschland, Nordeuropa und dem Baltikum.

 

Die Diaspora-Aktion steht unter der Frage: Was unterscheidet uns – als Christen – von unseren Mitmenschen? Was ist unser „Markenkern“? Oder anders gefragt: Was ist unsere Identität? Gerade in der Diaspora, wo Christen als Minderheit unter Anders- und Nichtgläubigen leben, stellt sich diese Frage in verschärftem Maße.

 

„Mit unserer diesjährigen Diaspora-Aktion nehmen wir Orte und Situationen in den Blick, in denen Menschen sich barmherzig für andere einsetzen. So ist beispielsweise das Engagement für Sterbende und deren Angehörige in Hospizen oder anderen sozialen Einrichtungen ein Zeichen gelebter Barmherzigkeit und Solidarität“, sagte der Generalsekretär des Bonifatiuswerkes, Monsignore Georg Austen. Andere solcher ermutigender Zeichen lebendigen Glaubens fänden sich dort, wo Menschen den Neubau oder die Instandhaltung von Kirchen und Gemeinderäumen förderten; wo Menschen mithelfen würden, weite Wege zueinander und zum Gottesdienst zu überwinden und sich Menschen für die christliche Botschaft einsetzten.

Das gezeichnete Motiv zur Aktion zeigt Menschen unterschiedlicher Herkunft, die sich an den Händen halten, füreinander da sind und so ein Herz bilden. Das Herz steht für die Barmherzigkeit Gottes, der sein Herz an die Menschen verschenkt hat und durch das Evangelium Orientierung gibt. Alle miteinander leben sie ihre christliche Identität und schenken Gemeinschaft. Doch das Herz ist nicht ganz geschlossen, ein Platz ist noch frei. Erst wenn auch Außenstehende eingeladen und in der Gemeinschaft aufgenommen werden, kann die Menschenkette ein vollständiges Herz ergeben. „Christliche Identität ist ohne andere nicht denkbar. Gerade unsere Schwestern und Brüder in der Diaspora – die ihren Glauben in einer extremen Minderheit leben – sehnen sich nach Gemeinschaft. Ihnen möchten wir dabei helfen, diese Gemeinschaft erleben zu können“, sagte der Präsident des Bonifatiuswerkes, Heinz Paus.

Eröffnung in München

Die bundesweite Eröffnung der Diaspora-Aktion findet vom 5. bis 7. November 2016 im Erzbistum München-Freising statt. Gemeinsam mit Bischöfen, Partnern und Gästen aus den Diasporagebieten in Ostdeutschland, Nordeuropa und dem Baltikum feiert das Bonifatiuswerk am 6. November, um 10 Uhr in der Frauenkirche in München ein feierliches Pontifikalamt. Die bundesweite Diaspora-Kollekte findet am Sonntag, 20. November, in allen Gottesdiensten statt.

Materialien

Das Bonifatiuswerk bietet zum Diaspora-Sonntag zahlreiche Materialien an – wie etwa die Vorschläge für Texte und Gottesdienste, den Pfarrbriefmantel, Flyer und Anzeigenvorlagen. Auch Banner für die Internetseiten sind verfügbar.

Die Aktionsmaterialien werden demnächst  an die Pfarrgemeinden verschickt. Weitere Bestellungen sind möglich unter Telefon: 05251 2996 53, per E-Mail: bestellungen@bonifatiuswerk.de oder direkt im  Online-Shop.

Die Materialein stehen dann auch auf der Internetseite des Bonifatiuswerkes zur Diaspora-Aktion zum Download bereit.

 

Kontakt:

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken
Kamp 22, 33098 Paderborn
Telefon: 0 52 51/ 29 96 - 0
E-Mail: info@bonifatiuswerk.de

 

SCHNELLSUCHE
Zielgruppe
Themen
Rubriken
Stichwort
 
» Zur Detailsuche

Lied des Monats


Informationen zu Liedern aus dem neuen Gesangbuch » weiter

Material-Börse

Was gibt es Neues?
Aktuelle Broschüren und Publikationen aus dem Bistum können Sie hier online bestellen.

» Material-Börse