Topp-Thema » Übersicht Topp-Thema
 
Begegnung ist das Herz der Partnerschaft
Begegnung ist das Herz der Partnerschaft

Seit über 20 Jahren existiert im Bistum die Partnerschaft zur Kirche von Bolivien. Herzstück sind die persönlichen Begegnungen und direkten Kontakte.

Partnerschaften sind mehr als Patenschaften. Partnerschaft heißt: sich gegenseitig als mündige Partner anerkennen und vom je eigenen - materiellen oder geistlichen - Reichtum einander mitteilen. Es geht um wechselseitigen Austausch, um Geben und Nehmen - und nicht nur um finanzielle Unterstützung.

Das wichtigste Standbein sind die Direkt-Partnerschaften zwischen Pfarrgemeinden in Deutschland und Bolivien. Rund 30 Gemeinden aus dem Bistum pflegen derzeit eine solche Partnerschaft. Noch recht jung ist die Beziehung der Gemeinde St. Maria Königin in Bleckede mit dem bolivianischen Hochlanddorf Titicachi – darüber erfahren Sie mehr im Video (oben rechts). Schon sehr lange exisitert dagegen die Partnerschaft der Gemeinde St. Maria Regina, Berenbostel, mit der Gemeinde Jesus de Machaqa. Warum es sich lohnt, beschreibt ein Erfahrungsbericht.

  • Wie sie zu einer Direkt-Partnerschaft kommen? Dazu lesen sie hier mehr.

Derzeit wird im Bistum über die Zukunft der Partnerschaft nachgedacht. Ein Leitbild ist in Arbeit.

Weitere wichtige Elemente der Partnerschaft sind die Begegnungsreisen, die alle zwei Jahre von der Diözesanstelle Weltkirche organisiert werden und Interessierten die Möglichkeit bieten, die Menschen und ihre Lebensverhältnisse im jeweiligen Partnerland kennen zu lernen oder bestehende Partnerschaftskontakte vor Ort zu vertiefen.

Im Glauben verbunden: Zum Ausdruck der gemeinsamen Hoffnung auf das Reich Gottes begehen die Partner in Bolivien sowie in den deutschen Bistümern Hildesheim und Trier in jedem Jahr eine gemeinsame Gebetswoche. Diese findet immer in der Woche vor dem Erntedankfest statt.

Ein Höhepunkt der Begegnung sind die regelmäßigen Bolivientage. Alle zwei Jahre findet mit Eröffnung der Gebetswoche am vorletzten oder letzten Samstag im September der bistumsweite Bolivientag statt. Dort treffen sich alle an Bolivien oder der Partnerschaft Interessierten zur Teilnahme an verschiedenen Workshops, zur Feier eines besonders gestalteten Gottesdienstes und einer bunten Fiesta.


Kontakt:
Für alle Fragen rund um die Partnerschaft steht Ihnen die Diözesanstelle Weltkirche zur Verfügung:

Dr. Katharina Bosl von Papp, Leiterin der Diözesanstelle Weltkirche
Telefon 0 51 21/307-230

Maria Bodmann, Sekretariat
Telefon 0 51 21/307-229

E-Mail: bolivien@bistum-hildesheim.de

Postadresse:
Bischöfliches Generalvikariat,
Diözesanstelle Weltkirche
Domhof 18-21
31134 Hildesheim

 

Verknüpfte Artikel:

 

Weiterführende Links:

VIDEO
The player will show in this paragraph


SCHNELLSUCHE
Zielgruppe
Themen
Rubriken
Stichwort
 
» Zur Detailsuche

Lied des Monats


Informationen zu Liedern aus dem neuen Gesangbuch » weiter

Material-Börse

Was gibt es Neues?
Aktuelle Broschüren und Publikationen aus dem Bistum können Sie hier online bestellen.

» Material-Börse