Aktuell » Übersicht Aktuell
 
Leitgedanke: „Kein Mensch ist perfekt“
Leitgedanke: „Kein Mensch ist perfekt“

Zum dritten Mal nach 2007 und 2009 schreibt der Caritasverband für die Diözese Hildesheim den Elisabeth-Preis aus. Thema: Teilhabe für Menschen mit Behinderung.

„Kein Mensch ist perfekt“ – an vielen Stellen in den Städten und Dörfern im Bistum begegnen Passanten einer jungen Frau im Rollstuhl, die lieber blonde Haare hätte. Oder einem blinden Mann, der keine Volksmusik mag. Die Plakate zum Jahresthema der Caritas sind echte Hingucker: Stellen sie doch nicht die Behinderung eines Menschen in den Vordergrund, sondern ihre ganz alltäglichen Wünsche oder Neigungen.

Trotzdem: Behinderte Menschen sind in der Gesellschaft noch vielfach ausgegrenzt. Für ihre umfassende Teilhabe macht sich die Caritas-Kampagne stark – und ein ebenso deutliches Zeichen will der Caritasverband für die Diözese Hildesheim mit dem diesjährigen Elisabethpreis setzen.

Ausgezeichnet werden die besten Aktionen und Initiativen zur Förderung der Eingliederung behinderter Menschen. Beteiligen können sich alle katholischen Kirchengemeinden, Einrichtungen für Kinder und Jugendliche, Schulen, Jugendwerkstätten, Initiativen, Verbände und Vereine sowie Einzelpersonen im Bistum Hildesheim.

Behinderung ist kein Einzelschicksal: 7,1 Millionen Menschen mit Behinderung gibt es in Deutschland mit Stand vom Dezember 2009. 48 Prozent sind Frauen, die Mehrzahl der Betroffenen ist 55 Jahre und älter. Zwei von drei Menschen haben eine körperliche Beeinträchtigung – chronische Herz- oder Kreislauferkrankungen gehören ebenso dazu wie die Notwendigkeit eines Rollstuhls. Geistige oder seelische Behinderungen treten bei etwa zehn Prozent auf.

Behinderte Menschen wieder in die Gesellschaft einzugliedern ist das eine Anliegen der Caritas. Das andere: Sie gar nicht erst auszuschließen. „Inklusion“ ( von lateinisch inclusio: „der Einschluss“) nennt sich diese Idee. „Es ist sehr wichtig, dass schon Kinder lernen: Jeder Mensch ist ein Individuum mit Fähigkeiten, aber auch mit einem Bedarf an Unterstützung und Hilfe. Inklusion beginnt ab der Geburt“, sagt Pia Stapel, Geschäftsführerin der Stiftung katholische Behindertenhilfe im Bistum Hildesheim. „Der Elisabeth-Preis will neue Ideen bekannter machen und verbreiten helfen. Wir fordern alle engagierten und kreativen Initiativen auf, sich zu bewerben. Keine Aktion ist zu klein, jede Bewerbung zählt.“

Einsendeschluss ist der 14. Juli. Die Preise werden im Rahmen eines Festaktes im Herbst 2011 verliehen.

 

Bewerbung an:

Caritasverband für die Diözese Hildesheim
3. Elisabeth-Preis
Moritzberger Weg 1, 31139 Hildesheim
E-Mail: elisabethpreis@caritas-dicvhildesheim.de.

 

Weiterführende Links:

SCHNELLSUCHE
Zielgruppe
Themen
Rubriken
Stichwort
 
» Zur Detailsuche

Lied des Monats


Informationen zu Liedern aus dem neuen Gesangbuch » weiter

Material-Börse

Was gibt es Neues?
Aktuelle Broschüren und Publikationen aus dem Bistum können Sie hier online bestellen.

» Material-Börse