Adveniat-Weihnachtsaktion

Mit der Weihnachtsaktion 2021 „ÜberLeben in der Stadt“ rückt Adveniat mit der Kirche vor Ort die Sorgen und Nöte der armen Stadtbevölkerung in den Blickpunkt.

80 Prozent der Menschen in Lateinamerika und der Karibik leben bereits heute in den Städten. Und die Landflucht hält weiter an. Doch die Hoffnung auf eine bessere Zukunft wird häufig enttäuscht. Das Leben der Indigenen, Kleinbauern und Klimaflüchtlinge am Stadtrand ist geprägt von Armut, Gewalt und fehlender Gesundheitsversorgung. Und wer arm ist, kann für seine Kinder keine gute Ausbildung bezahlen.

Mit seinen Projektpartnern, wie zum Beispiel Ordensleuten und pastoralen Mitarbeitern, durchbricht das Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat die Spirale der Armut: durch Bildungsprojekte in Pfarrgemeinden insbesondere auch für Frauen und Kinder, Menschenrechtsarbeit und den Einsatz für faire Arbeitsbedingungen. 

"ÜberLeben in der Stadt" - diesem Auftrag haben sich Adveniat und seine Aktionspartner verschrieben. Das gemeinsame Ziel: Menschen in der Stadt - insbesondere die Armen - sollen ihre Rechte verteidigen und ein würdevolles und selbstbestimmtes Leben führen können.

Schwerpunktländer in diesem Jahr sind Mexiko, Paraguay und Brasilien.

Die Eröffnung der bundesweiten Adveniat-Weihnachtsaktion findet am 1. Advent, dem 28. November 2021, im Bistum Münster statt.

Die Weihnachtskollekte am 24. und 25. Dezember in allen katholischen Kirchen Deutschlands ist für Adveniat und die Hilfe für die Menschen in Lateinamerika und der Karibik bestimmt.

Materialien

Adveniat bietet zahlreiche Materialien zur Vorbereitung und Durchführung der Weihnachtsaktion an:

  • Aktionsmagazin
  • Kollektenankündigung und Fürbitten
  • Bausteine für eine Bußfeier
  • Spirituelle Impulse
  • Plakat
  • Dankkarte an Spender
  • Gebetszettel
  • Kontinent der Hoffnung
  • Krippenaufsteller
  • Opfertüte
  • Pfarrbriefmantel

Diese Materialien können Sie bei Adveniat bestellen oder herunterladen: 

Aktionsmaterial