Umfrage zum Überpfarrlichen Personaleinsatz (ÜPE)

Auswertung der Umfrage des Diözesanrates / Bistum lädt zu Gesprächen

Der Diözesanrat hat im Herbst 2019 eine Arbeitsgruppe zum Thema Überpfarrlicher Personaleinsatz (ÜPE) gebildet. Diese AG hat einen Fragebogen entwickelt, um einen Eindruck zu gewinnen, wie sich unter den Bedingungen des Überpfarrlichen Personaleinsatzes (ÜPE), das Gemeindeleben in der Praxis der Pfarrei entwickelt.

Die Auswertung ist abgeschlossen und bietet neben der ausführlichen Auswertung der einzelnen Fragen, Hintergrundinformationen zum Überpfarrlichen Personaleinsatz, ein Fazit der AG. Zudem hat die AG einen Ausblick mit Fragestellungen und Impulsen erarbeitet.

Zur AG Überpfarrlicher Personaleinsatz im Diözesanrat gehören: Br. Gustav Bücker, Dr. Iwonna Czuchra, Sr. Gisela Filbrich, Werner Kohrs, Angelika Löwe, Dr. Corinna Morys-Wortmann

Der Diözesanrat des Bistums Hildesheim hat im vergangenen Jahr eine spannende Umfrage zum Thema des Überpfarrlichen Personaleinsatzes durchgeführt - mit hoher Resonanz. Die Ergebnisse verdienen es, weiter diskutiert zu werden.

An drei Abenden lädt das Bistum ein, die Ergebnisse dieser Untersuchung noch einmal zu fokussieren und zusammenzubringen mit einer Untersuchung mit Überpfarrlichen Teams, die vor einigen Jahren als Masterarbeit an der Uni Hildesheim durchgeführt wurde. 

Um „Kommunikation im Überpfarrlichen Personaleinsatz“ geht es am Mittwoch, 7. Juli. 

Die Frage „Ist ein gelingender ÜPE nicht insbesondere eine Frage von guter Leitung und Fortbildung der Haupt- und Ehrenamtlichen?“ steht im Mittelpunkt am Montag, 12. Juli.

Mit „Zukunftsfragen im Überpfarrlichen Personaleinsatz“ beschäftigt sich das Treffen am Freitag, 16. Juli. 

Alle treffen finden von 19 - 21 Uhr per Zoom-Meeting statt. 

Informationen per E-Mail: pastoral(ät)bistum-hildesheim.de