Woche für das Leben

Unter dem Motto "Leben im Sterben" steht die bundesweite Aktionswoche vom 25. April bis 2. Mai 2020. Eröffnet wird sie in Augsburg.

Die Woche für das Leben ist eine jährlich wiederkehrende Initiative der Deutschen Bischofskonferenz und der Evangelischen Kirche in Deutschland, mit der sich die beiden Kirchen für den Schutz des menschlichen Lebens engagieren. Sie betont die unantastbare Würde jedes einzelnen Menschen in allen Lebensphasen, besonders wenn diese gefährdet oder in Frage gestellt ist.

Die Woche für das Leben 2020 widmet sich unter dem Titel »Leben im Sterben« der Sorge um die Sterbenden, sei es durch palliative und seelsorgliche Begleitung oder durch die Zuwendung von uns allen.

Den zentralen Auftakt der Woche für das Leben bildet die bundesweite Eröffnung am Samstag, den 25. April 2020 in Augsburg durch den Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, und die stellvertretende Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, Präses Dr. h.c. Annette Kurschus.

 

Informationen und Material: Mitmachen!

Die Themen der Woche für das Leben werden jährlich in zahllosen kleinen und größeren Veranstaltungen, Diskussionsrunden und Gottesdiensten überall in Deutschland weiter getragen und vertieft. Dazu gibt es eine Reihe von Informationen und Materialien, die bestellt oder direkt auf der Webseite www.woche-fuer-das-leben.de heruntergeladen werden können. 

Die Begleitmaterialien sind ab Ende Januar 2020 erhältlich. 

Kontakt:

Bischöfliches Generalvikariat Hildesheim
Hauptabteilung Pastoral
Gregor Schneider-Blanc
Domhof 18-21
31134 Hildesheim
Tel.: 05121/307-234
Fax: 05121/307-665
Mail: g.schneider-blanc@bistum-hildesheim.de