Woche für das Leben

Unter dem Motto "Generation Z(ukunft). Sinnsuche zwischen Angst und Perspektive" steht die bundesweite Aktionswoche vom 22. bis 29. April 2023. Eröffnet wird sie in Osnabrück.

Die Woche für das Leben ist eine jährlich wiederkehrende Initiative der Deutschen Bischofskonferenz und der Evangelischen Kirche in Deutschland, mit der sich die beiden Kirchen für den Schutz des menschlichen Lebens engagieren. Sie betont die unantastbare Würde jedes einzelnen Menschen in allen Lebensphasen, besonders wenn diese gefährdet oder in Frage gestellt ist.

Die ökumenische Woche für das Leben 2023 widmet sich vom 22.-29. April den existenziellen Krisen der jungen Generation. Corona, Klimawandel und Krieg haben die psychischen Belastungen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen nachhaltig verschärft. Soziale Isolation und Zukunftsängste führen bis heute bei vielen jungen Menschen zu krisenhaften Situationen, aus denen sie selbst manchmal keinen Ausweg mehr erkennen können. Die Aktionswoche will die Zuspitzung schwieriger Lagen der Generation Z(ukunft) sowie ihre Lebens- und Denkenswelt thematisieren. Neben den Gründen für die Unsicherheiten und Ängste spielt vor allem auch die Frage nach einer Begleitung der jungen Menschen eine große Rolle, die zukunftseröffnende Perspektiven (wieder) ermöglicht. Die Woche für das Leben möchte damit auch einen Beitrag zur Jugendsuizidprävention leisten.

Alle Gemeinden, Institutionen und Einrichtungen der evangelischen und katholischen Kirche sind herzlich dazu eingeladen, sich mit eigenen, dezentralen Gottesdiensten und Veranstaltungen an der Woche für das Leben 2023 zu beteiligen.

Die bundesweite Eröffnungsfeier der Woche für das Leben 2023 wird am 22. April 2023 in Osnabrück stattfinden.

Informationen und Material: Mitmachen!

Die Themen der Woche für das Leben werden jährlich in zahllosen kleinen und größeren Veranstaltungen, Diskussionsrunden und Gottesdiensten überall in Deutschland weiter getragen und vertieft. Dazu gibt es eine Reihe von Informationen und Materialien, die bestellt oder direkt auf der Webseite www.woche-fuer-das-leben.de heruntergeladen werden können. 

Kontakt:

Bischöfliches Generalvikariat Hildesheim
Bereich Sendung
Abteilung Dialog und Solidarität
Gregor Schneider-Blanc
Domhof 18 – 21
31134 Hildesheim
Telefon: 05121 307-234
Fax: 05121 307 665
Mail: g.schneider-blanc(ät)bistum-hildesheim.de