Fußwallfahrt zur Huysburg

Obgleich wir das Schwert auf dem spirituellen Weg als archetypisches Symbol verstehen, geht es beim Ziehen – also bei der Ent-Scheidung – und anschließenden Schneiden doch immer um die schwerwiegende Frage nach Leben und Tod: Was in mir muss „sterben“, damit das Neue „leben“ kann?

Auf dem Schwertweg kann das mich selbst Verhindernde nach und nach entlarvt werden. Alte Gewohnheiten, Überzeugungen und Denkmuster relativieren sich, wodurch eine offene Weite entsteht, die Raum für Entwicklungen schafft. Der entschiedene Schnitt des Schwertes ist dann imstande, einem wesensfremden Ab-Schnitt meines Lebens ein Ende zu setzen: Das Alte ist vergangen, Neues kann werden. Die eigene Spiritualität kann durch die Arbeit mit dem Schwert eine große Bereicherung erfahren. Wir üben in Einzel- und Partnerarbeit sowohl mit dem Bokken (jap. Holzschwert) als auch mit dem Katana (jap. Stahlschwert). Vorerfahrungen sind nicht erforderlich.

Links zum Thema

www.Kloster-Marienrode.de

Termin
20.09.2021, 17:00 Uhr
- 22.09.2021, 13:30 Uhr
Ort
Exerzitienhaus Kloster Marienrode
Auf dem Gutshof
31139 Hildesheim-Marienrode
Tel.: 05121 9304140
E-Mail: exerzitienhaus(ät)kloster-marienrode.de
Zielgruppe

Erwachsene mit und ohne Vorerfahrungen

Leitung / Ansprechperson
Maximilian Knoche
Veranstalter

Exerzitien- und Gästehaus Kloster Marienrode

Anmeldung: Standard | Nur Kontaktdaten

Anmeldung

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Datenspeicherung*
Kosten

220,00 Euro

Information und Anmeldung

Auf dem Gutshof
31139 Hildesheim
Tel.: 05121-9304140
Fax: 05121-9304141
exerzitienhaus(ät)Kloster-Marienrode.de