Was für ein Kreuz?!

Anhand ausgewählter Kunstwerke soll bei der Veranstaltung den theologischen und frömmigkeitsgeschichtlichen Implikationen einzelner Kreuzesdarstellungen durch die Jahrhunderte nachgegangen werden. Das Seminar endet mit der gemeinsamen Feier der Karfreitagsliturgie.

Ein Blick in die Herrgottswinkel bayrischer Wirtshäuser oder den modernen Devotionalienhandel nährt den Verdacht, dass Kreuzesdarstellungen heutzutage domestiziert sind und zum Dekor verkommen. Weder die Dramatik und Anstößigkeit eines Hinrichtungsobjektes noch die theologischen Heilsvorstellungen dieses zentralen Bildes des Christentums werden heute gemeinhin noch wahrgenommen. Anhand ausgewählter Kunstwerke soll bei der Veranstaltung den theologischen und frömmigkeitsgeschichtlichen Implikationen einzelner Kreuzesdarstellungen durch die Jahrhunderte nachgegangen werden. Das Seminar endet mit der gemeinsamen Feier der Karfreitagsliturgie.

Links zum Thema

www.jakobushaus.de/was-f%C3%BCr-ein-kreuz

Termin
10.04.2020, 10:00 Uhr
- 10.04.2020, 16:00 Uhr
Ort
St. Jakobushaus Goslar
Reußstraße 4
38640 Goslar
Tel.: 05321/3426-0
Zielgruppe

Alle Interessierten

Referentin / Referent

Dr. Philipp Reichling OPraem, Duisburg-Hamborn

Leitung / Ansprechperson
Benjamin Heu
Veranstalter

Akademie St. Jakobushaus

Anmeldung: Standard | Nur Kontaktdaten

Anmeldung

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Datenspeicherung
Kosten

39,00 € Teilnahmebeitrag inkl. Verpflegung

Information und Anmeldung

Reußstr. 4
38640 Goslar
Fax: 05321/3426-26
info(ät)jakobushaus.de